ErzieherIn.de

Antwort auf Kommentar

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (2)

  • Dany:
    29.12.2019 um 10:31 Uhr

    Hallo,

    ich bin staatlich anderkannte Erzieherin und habe meinen Abschluss 2011 in Bayern an einer Fachakademie gemacht. 5 Jahre lang, 2 Jahre SPS, 2 Jahre schulische Ausbildung und 1 Jahr Anerkennungsjahr. Durch die zusätzliche Englischprüfung habe ich am Ende der Ausbildung auch meine Fachhochschulreife im fachbezogenen Bereich erhalten.

    Wenn man die Ausbildung mit dazu zählt, habe ich also bereits über 10 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Kindern.

    Folgende Herausforderung habe ich derzeit zu bewältigen:

    Ich bin mit einem Work and Holiday Visum in Japan und würde dort gerne auf dauer leben. Als Arbeit kommt natürlich eine Stelle als Englishlehrer oder in einem englischsprachigen Kindergarten in Frage. Das Problem dabei ist allerdings: Die suchen immer Leute, die mindestens einen Bachelorabschluss haben (hat etwas mit den Visa-Vorraussetzungen in Japan zu tun).

    Nun zu meinen Fragen: Gibt es irgendwie die Möglichkeit, meine Ausbildung + die Arbeitserfahrung anerkennen zu lassen, sodass es in Japan mit einem Bachelorabschluss gleichzusetzen ist?
    Außerdem würde mich interessieren, ob jemand weiß, wie man den Abschluss an einer Fachakademie als Erzieher in Japan benennen würde. Es ist immer die Sprache von Bachelor, Associates Degree, Master oder Ähnlichem und die Erzieherausbildung ist im Grunde ja erst einmal nichts davon.
    Beziehungsweise wäre auch interessant, wie denn Erzieher in Japan ausgebildet werden.

    Da mein Japanisch noch ziemlich schlecht ist, kommt es für mich auch erst einmal nicht in Frage, mich bei einem normalen, japansichen Kindergarten zu bewerben.

    Vielen Dank schon einmal für eine Antwort.

    1. LisaJares:
      01.01.2020 um 20:10 Uhr

      Guten Tag,
      in vielen anderen Ländern ist der wird ein BA-Abschluss gefordert um in Kindertageseinrichtungen zu arbeiten. Eine Möglichkeit wäre ggf. an der Deutschen Schule tätig zu sein, da hier der Abschluss zur/zum Erzieher i.R. anerkannt wird. Ansonsten sind uns keine Verfahren zur Anerkennung bekannt.
      Mit freundlichen Grüßen und viel Erfolg


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

28.02.2020 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für Familienzentrum, Haar
Nachbarschaftshilfe Haar e.V.
27.02.2020 Erzieher, Kindheitspädagogen und Kinderpfleger (w/m/d) für Kitas, Ingolstadt
Stadt Ingolstadt
26.02.2020 Fachkraft (w/m/d) in der Betreuung für Verbund Betreutes Wohnen, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Kathrin Nürge: Starke Erzieher - starke Kinder. Burckhardthaus Laetare Körner Medien UG (München) 2017. 240 Seiten. ISBN 978-3-944548-24-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: